d | e






Meeres- und Schifffahrtsmuseum am Hafen
Museumskomplex
Kotka, Finnland 2004
Offener Wettbewerb
BGF: 11.900 m2
Nach dem Verschwinden des Hafenbetriebs bleiben am Kai von Kotka drei umgedrehte Schiffskörper liegen. Die drei Objekte unterscheiden sich wesentlich in Größe, Form und Material, und sollen an die Vergangenheit erinnern.

Der erste konvexe Körper ist ein Stahlbau. Er beherbergt das Heimatmuseum von ‚Kymenlaakso. Das zweite Schiff ist gänzlich aus Holz. In ihm befindet sich das eigentliche Meeres- und Schifffahrtsmuseum. Die großzügigen Ausstellungsräume sind hoch und offen, und bieten große Flexibilität und lange Sichtachsen. Die archaischen Grundformen werden durch die Wahl rauer Materialien zusätzlich betont. Das dritte Gebäude ist eine pneumatische Konstruktion (Hovercraft) - in ihm sind Auditorien und Verwaltung situiert.

Im Spannungsfeld zwischen den drei Schiffen liegt der verglaste Eingangsbereich des Museumskomplexes. Von hier aus kann sich der Besucher über die Sichtbeziehungen zwischen Innen und Außen einfach orientieren.