d | e






Theâtre Le Fanal
Theater im Hafen
Saint-Nazaire, Frankreich 2006
Geladener Wettbewerb, 2. Preis
BGF: 5.200 m2
IDENTITÄT / GEOGRAPHIE

Nur wenige Mauern des einstmals belebten Bahnhofes von St. Nazaire haben neben der gigantischen deutschen U-Boot Basis den zweiten Weltkrieg überstanden. Das neue Theater gewinnt diesen verlassenen Ort für die Stadt zurück und stellt die Verbindung zum großen Hafen wieder her.

Der Entwurf entwickelt eine starke Identität, begründet auf der Geografie des schwierigen Ortes. Der neue Baukörper ruht wie ein Schiff am alten Bahn-Quai, ohne die steinernen Relikte zu berühren. Den Vorplatz bildet eine „neue Stadtloggia“. Entsprechend dem schmalen Bauplatz befinden sich die Foyers stirnseitig vor dem Saal. Die Hauptstiege befindet sich im alten Bahnhofsgebäude – das Foyer in zwei Ebenen mündet in einem großen Fenster über dem Vorplatz mit Blick zum Hafen. Der Saal mit 900 Plätzen ist mit einem Rang auch geeignet für ein kleineres Publikum mit bis zu 550 Personen.

Die starke Auskragung des oberen Foyers beschützt den Vorplatz vor dem Atlantikregen. Die fächerförmigen Freistiegen bilden eine öffentliche Arena für spontane Darbietungen - oder einfach die „Stadt als Theater“.