d | e








Paracelsus Medizinische Privatuniversität - Haus D
Pharmazeutisches Instituts- und Laborgebäude
Salzburg, Österreich 2016-2018
Bauherr: Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg - Privatstiftung
Auf dem Gelände der Stadtwerke wurden in den vergangenen Jahren im nördlichen Teil Wohnbauten, südlich davon Labor- und Institutsgebäude für die Paracelsus Universität sowie Bürogebäude neu errichtet. Das Haus D der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität ist ein pharmazeutisches Instituts- und Laborgebäude. In einer großzügig verglasten transparenten Erdgeschoßzone, die mit markanten Bogentragwerken die zwei bis vier Obergeschoße trägt, sind öffentliche Funktionen wie das Foyer, das Audi Max und Hörsäle untergebracht. Die Labors in den Obergeschoßen bedingen die innere Struktur des Gebäudes mit seinen funktionellen großen Trakttiefen. Vorlesungs- und Übungsräume sowie Büros für die wissenschaftlichen Mitarbeiter und die Verwaltung ergänzen das Programm. Zweier unabhängige Stiegen im Norden und Süden des Gebäudes bilden die vertikale Erschließung.

Um die größtmögliche Flexibilität der Funktionen und die Belichtung der tiefen Räume zu gewährleisten, ist an eine Fassade mit großzügigen Fensterbändern gedacht, die den Anschluss von Trennwänden in jeder Achse erlaubt. Die detaillierte Ausformulierung von Rhythmus und Materialität ist im Zuge des Planungsfortschritts noch festzulegen.