d | e














Fachhochschule Hagenberg
Hochschulcampus für Informatik, Kommunikation und Medien
Hagenberg, Österreich 2002-2005
Bauherr: FH OÖ Immobilien GmbH, Wels
BGF: 12.700 m²
Der Neubau der Fachhochschule Hagenberg überzeugt vor allem durch seine städtebauliche Einbindung und sein klares architektonisches Konzept. Ein neuer Weg verbindet das Ortszentrum, die Fachhochschule (FH) und die Studentenheime miteinander.

Die Konzeption als “Vierkanter” gibt dem Baukörper eine starke Identität und zugleich einen Bezug zur Region. Entsprechend dem starken Gefälle des Bauplatzes ist die vertikale Gliederung des Gebäudes ein wesentliches Merkmal des Entwurfes. Klassenzimmer und Büros sind zweigeschoßig in dem angehobenen Baukörper oberhalb des Campus untergebracht.

Anstelle des geschlossenen Innenhofes eines Vierkanters entsteht ein städtischer Raum mit vielfältigen Beziehungen zum Umfeld. Dieser neue öffentliche Platz dient als Kommunikationszentrum für den gesamten Technologiepark.


2005 Auszeichnung bestes Bauwerk in Oberösterreich.